Über uns


Betrogen und belogen!

Wenn Pferdebesitzer sich wehren.

In ganz Niedersachsen mehren sich die Fälle von vermissten Pferden, die durch äußerst raffinierte und dubiose Praktiken in nahezu unergründlichen Kanälen verschwunden sind.

 

Dieser Händlerring mit weit verzweigten und undurchsichtigen Strukturen agiert im gesamten norddeutschen Bereich und weit darüber hinaus.

 
Auf dieser Seite erzählen Betroffene ihre unterschiedlichen Geschichten und möchten aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen vor diesen Machenschaften und perfiden Methoden warnen. Aufgrund intensiver Nachforschungen, an denen sich eine Vielzahl von hilfsbereiten Menschen beteiligen, konnten bereits regionale und personelle Zusammenhänge aufgedeckt werden. Womöglich wird es uns darüber gelingen, die Wege der Pferde zurückzuverfolgen.

 

Uns geht es um aktive Aufarbeitung der Fälle und um Aufklärung. Nur so kann vielleicht zukünftig verhindert werden, dass weitere Pferde als billige "Handelsware" auf den Markt kommt. Rentabel sind diese Geschäfte zweifelsohne, die Leidtragenden sind jedoch immer die Pferde. Zurück bleiben verzweifelte Besitzer, die ihre Pferde meist in bester Absicht und im Vertrauen auf vollmundige Versprechen in vermeintlich fürsorgliche Hände abgegeben haben.

 

Daraus hat sich mittlerweile eine gut vernetzte Community gebildet, die diesen Praktiken und den dafür Verantwortlichen den Kampf angesagt haben.

 

Wie sagte schon Johann Kaspar Lavater: "Suche mit ernstem Willen - Dein Suchen wird niemals umsonst sein!"

 

Wir werden weiter suchen, bis wir wissen, was mit den vielen Pferden geschehen ist. Und es geht schon längst nicht mehr nur um die sogenannten Grasberger Pferde - es geht um die miese Masche mit den Beistellpferden, um dubiose Händler und um ganz schmutzige Geschäfte.


"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren."


PASST BITTE AUF EURE PFERDE AUF!

 

Herzlichst

 

Bea Militia