· 

Weitere Betroffene haben sich gemeldet.

Seit heute wissen wir von mindestens 49 Pferde, die im Bremer Umland zwischen 2013 und 2017 abgegeben wurden. Auch die mittlerweile 19 jährige Tochter des Florestan I mit dem schönen Namen Fleur wurde in bester Absicht und aufgrund einer chronischen Hufgelenksentzündung als Zuchtstute unter Eigentumsvorbehalt abgegeben.

 

Über einen längeren Zeitpunkt wurden die Besitzer per SMS auch regelmäßig mit Informationen versorgt, doch als sie ihr Pferd besuchen wollten, soll sie kurz vorher urplötzlich verstorben sein.

 

Sie wurde im Jahr 2014 durch eine Sonderaufnahme in das hannoversche Stutbuch aufgenommen und im Anschluss daran gedeckt. Im Frühjahr 2015 hieß es dann, dass sie tragend war und eines Morgens tot auf der Wiese gelegen hätte - Todesursache: Aorta-Abriss. Der hannoversche Zuchtverband hat zumindest bestätigt, dass für die Stute für die Decksaison 2014 ein Deckschein beantragt wurde.

 

Abgemeldet wurde aber Fleur aber bis heute nicht, so dass berechtigte Zweifel daran bestehen, ob diese Aussagen zutreffen. Von ihr fehlt jede Spur.